Was sind Klangschalen, woher stammen und welche Bedeutung haben Sie?

Eine Klangschale ist eine Schale aus Metall, die angeschlagen oder angerieben, lang anhaltende intensive und sehr wohl klingende Töne erzeugt. Wir führen unter anderem tibetische Klangschalen und verschiedenste indische. Klangschalen gibt es in Gewichten von 100 g bis 12 kg. Seltener und eher Auftragsanfertigungen sind Klangschalen von über 12 kg. Der Durchmesser der Klangschalen liegt von 9 cm bis knapp 50 cm und sie sind 4 bis maximal 19 cm hoch.

In ihren Formen sind Klangschalen entweder weit auslaufend bis halbkugelförmig oder haben gerade Seitenwände, je nach Herstellungsort und Tradition. Ihr Boden ist meist flach, teilweise auch leicht nach innen gewölbt. Die Wandstärke beträgt in der Regel zwischen 0,5 bis 5 cm.

Je nach Bauart sind die erzeugten Klänge entweder weit auslaufend und raumfüllend bis stehend und damit auf den Punkt konzentriert und glockenartig rund.

Klangschalen waren ursprünglich Ess- und Kochgeschirr und im ganzen Himalaya-Raum, insbesondere in Tibet, Nord-Indien, Nepal, China aber auch in Japan weit verbreitet.

Als "Klangschale" war sie hingegen in den Herkunftsländern, zumindest in der Normalbevölkerung hingegen gar nicht so bedeutsam. Vereinzelt wurden und werden Klangschalen zwar in buddhistischen Ritualen eingesetzt, dass sie jedoch grundsätzlich ein bedeutendes Brauchtum in den Herkunftsländern darstellte, dafür existieren keine ausreichende Belege und wird von der westlichen Szene sicher leicht überbewertet. Erst durch die Entdeckung und Erforschung ihrer positiven Wirkungen auf Körper, Geist und Seele in den westlichen Ländern wurde die Klangschale zu dem was Sie heute ist. Resultierend daraus wurden viele Einsatz-Methoden entwickelt. Klangschalen sind in unseren Breitengraden seit ca 20-25 Jahre bekannt.

Klangschalen werden bei uns mittlerweile vielseitig eingesetzt, meist als Meditationshilfe, in der Klangtherapie und Klangschalenmassage, oft verbunden mit anderen Klangerzeugern wie Gongs, Monochord u.a., als Musikinstrument, im Wellness-.u. Gesundheitsbereich, in Kindergärten, Schulen u.v.a.

Einheitlich allen Einsatzgebieten ist die Entdeckung, dass die lange anhaltenden Klänge sehr wohltuend auf Körper, Geist und Seele wirken. Ihre Schwingungen durchfließen nicht selten den ganzen Körper, massieren auf sanfte Art Zellen und Gewebe, können Spannungen und Blockaden lösen und führen sehr oft zu einem sehr entspannten und erholten Allgemeinzustand. Körper, Geist und Seele finden zu Ruhe und Harmonie. Oft können sogar gesundheitliche Beschwerden positiv beeinflusst werden.